×

Schlechtwetter-Fahrplan

Heu­te, am 16. Okto­ber 2020, ent­fällt der letz­te Kurs am Grundl­see. Am Toplitz­see fin­den kei­ne Plät­ten­fahr­ten statt. Wir bit­ten um Verständnis!

Grundlsee rudolf11 cdominik soder

Von Barrieren und Überzeugungen

Wir heißen ALLE Gäste unglaublich gerne an Bord willkommen – dies gilt im Besonderen auch für Menschen mit Behinderung. Unsere Nostalgieschiffe schränken uns in gewisser Hinsicht zwar ein, aber das ändert nichts daran, dass wir immer alles daran setzen, sie trotzdem so "barrierefrei" wie irgend möglich zu machen – was uns fast immer gelingt!


Um Ihnen die Planung Ihres Ausflugs zu erleichtern, möchten wir Ihnen hier einige Detailinformationen zur Verfügung stellen. Feedback und mögliche Ergänzungen nehmen wir dankend unter ahoi@schifffahrt-grundlsee.at entgegen.

1

Anlegestellen und Schiffe am Grundlsee

Geh­hil­fen und Rol­la­to­ren kön­nen am Grundl­see ohne Pro­ble­me mit an Bord genom­men wer­den. Bei einer Geh­be­hin­de­rung ist anzu­mer­ken, dass der Innen­raum der MS Rudolf nur über kur­ze Trep­pen erreicht wer­den kann. Das freie Deck ist ohne Stu­fen erreichbar.

Wet­ter­fes­ter ist man auf der MS Traun, da man auf die­sem Schiff auch ohne Trep­pen stei­gen zu müs­sen auf jeden Fall unter Dach kommt. Ein Behelfs-Sitz­platz ist auch abseits vom regu­lä­ren Fahr­gast­raum mög­lich und man hat die Mög­lich­keit, auf der Brü­cke dem Kapi­tän über die Schul­ter zu blicken.

Auch bei den Anle­ge­stel­len gibt es etwas zu beach­ten: In den letz­ten Jah­ren wur­den 2 von 3 Anle­ge­stel­len auf Schwimm­ste­ge umge­rüs­tet, was einen erheb­li­chen Vor­teil mit sich bringt: Man kann IMMER eben vom Steg aufs Schiff stei­gen. Mög­lich ist dies beim See­ho­tel Grundl­see sowie in Gößl. Die Zufahrt kann abhän­gig vom Was­ser­stand leicht schräg ausfallen.

Bei der Anle­ge­stel­le Pavil­lon ist eine mit dem Was­ser­stand schwan­ken­de Höhen­dif­fe­renz zu über­win­den – die­se Anle­ge­stel­le ist daher für Men­schen mit Geh­be­hin­de­rung oder für Roll­stuhl­fah­rer nicht oder nur bedingt geeignet.

2

Platz für Rollstühle

Am offe­nen Deck der MS Rudolf ist Platz für 2 – 3 Roll­stüh­le – mit dem Nach­teil, dass es auf die­sem Deck kei­ne Über­da­chung gibt.

Die MS Traun bie­tet eine Über­da­chung, dafür nur Platz für einen her­kömm­li­chen Roll­stuhl. Ein elek­tri­scher Roll­stuhl schei­tert im Nor­mal­fall an der schma­len Durch­gangs­brei­te von 74 cm. Die­se fällt auf der MS Rudolf wie­der­um groß­zü­gig aus. Sie mer­ken: Alte Schif­fe haben Ihre Tücken. Aber eben auch Ihre Schön­hei­ten, die Sie an Bord hof­fent­lich genie­ßen können!

3

Der Selbstversuch

Wir hat­ten die Freu­de eines Besuchs der Lehr­an­stalt für Sozi­al­be­ru­fe Rot­ten­mann. Eine Klas­se wag­te den Selbst­ver­such und rüs­te­te sich mit Roll­stuhl, Rol­la­tor und Krü­cken aus, um die MS Rudolf sowie alle Anle­ge­stel­len der Schiff­fahrt Grundl­see selbst auf Bar­rie­re­frei­heit bzw. viel mehr Mach­bar­keit” zu tes­ten. Ihr Video und ihre Tipps aus dem Jahr 2019 fin­den Sie hier:

4

Rollstuhlfahrer-Reservierung

Soll­ten Sie auf einen Roll­stuhl ange­wie­sen sein, so emp­feh­len wir Ihnen eine kur­ze, unver­bind­li­che Anmel­dung, tele­fo­nisch oder per Mail. Dan­ke dafür!

5

Begleit-/Assistenzhunde

Hun­de wer­den bei der Schiff­fahrt Grundl­see immer mit­ge­nom­men, das gilt selbst­ver­ständ­lich auch für die kos­ten­lo­se Beför­de­rung von Begleit­hun­den. Assis­tenz­hun­de sind von der Beiß­korb- und Lei­nen­pflicht ausgenommen.

6

Plätten am Toplitzsee

Tra­di­tio­nel­le Plät­ten müs­sen auf­grund Ihrer Bau­form mit einem gro­ßen Schritt nach oben bestie­gen wer­den, Roll­stüh­le kön­nen lei­der nicht trans­por­tiert wer­den. Wer geh­be­hin­dert ist und Hil­fe beim Ein­stei­gen in Anspruch nimmt, kann jedoch die Rund­fahrt über den Toplitz­see genie­ßen. Die mode­rier­te Fahrt dau­ert in etwa 10 – 15 Minu­ten, am Ost­ufer muss eine Pau­se von 20 Minu­ten (an einem sehr schö­nen Platz) ein­kal­ku­liert wer­den, dann geh­t’s retour. Der Blick auf den gro­ßen Was­ser­fall hat bereits Gäs­te ent­schä­digt, die sogar ihren Roll­stuhl zurück­lie­ßen, um mitzukommen.

Egal, um welche Anfragen oder Anliegen es sich handelt – wir stehen für all Ihre Fragen gerne zur Verfügung!